Saints Row: The Third – Remastered (Xbox One X)

Ich mag Saints Row. Ich habe alle Teile durchgespielt und liebe einfach das abgedrehte Action-Setting.

Was wie ein Widerspruch scheint wird klarer, wenn man sich das Spiel oder die Reihe mal genauer anschaut. Ich habe einen – wie mir immer wieder bescheinigt wird – seltsamen Sinn für Humor. Ich bin der Ansicht, dass man über alles (!) Witze machen darf. Das sehen manche Leute, gerade in der heutigen Shitstorm-Gesellschaft, wo jeder wegen jedem Bisschen einen riesigen Aufstand macht, anders, aber das ist nicht mein Problem.

Saints Row ist voll von politisch nicht korrektem Verhalten. Die Spiele leben davon, dass sie eben nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen und stets aufpassen, dass sich keine noch so kleine Minderheit benachteiligt fühlt. Ehrlich gesagt ist das sehr erfrischend heutzutage.

Dazu gibt es keine wirklichen Frustpassagen und man hat alle Freiheiten, die man so braucht. Mit dem Panzer nervige Biker vom Gefährt rammen? Kein Problem. Mit dem Man-A-Pult Passanten durch die Gegend werfen? Check! Den Gegner mit gedankenmanipulierenden Oktopoden beschießen und zusehen, wie dieser seine ehemaligen Freunde umnatzt? Aber immer!

Oder man fährt einfach mit einem der unzähligen Fahrzeuge und mit angeschaltetem Radio durch Steelport und erledigt knapp 50 Kampagnen-Missionen, viele Aktivitäten und erledigt nebenbei noch Sammelaufgaben, während man Immobilien kauft und so mit der Zeit immer mehr Respekt und Geld verdient, um seiner Gang wieder zu altem Ruhm zu verhelfen.

Blöder Belgier!

Die aktuelle Remastered-Version beinhaltet neben grafischen Aufwertungen samt HDR alle DLCs für das Hauptspiel und sieht wirklich gut aus. Wer aber auf die HDR-Spielereien verzichten kann und kein Interesse an den (wirklich lustigen!) Waffen und Zusatzmissionen hat, kann auch beim Original bleiben. So groß ist der Unterschied in Bezug auf die Grafik nämlich auch wieder nicht.

Wer Saints Row noch nicht kennt oder einfach ein Fan ist, so wie ich, der macht aber auch nichts falsch, wenn er sich das Spiel kauft. Auch wenn meiner Ansicht nach Teil 2 die bessere Story hatte und Teil 4 wesentlich abgedrehter war, bietet Saints Row: The Third jede Menge Spaß im Stil von GTA, jedoch mit abgedrehtem Humor – und es nimmt sich bei weitem nicht so ernst.

Ein fünfter Teil wäre nett („Gat out of Hell“ zähle ich nicht als vollwertigen Teil der Reihe). Vielleicht wirds ja was mit der neuen Konsolengeneration 🙂

3 Kommentare zu „Saints Row: The Third – Remastered (Xbox One X)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s