Zockerleben im Mai 2020

Hallo zusammen!

Da ich von http://www.trueachievements.com jeden Monat meine Statistiken darüber geschickt bekomme, was ich alles so gespielt habe, dachte ich mir, ich kann das auch hier ins Blog packen.

In dieser Liste tauchen übrigens nur Spiele auf, in denen jeweils mindestens ein Achievement freigeschaltet wurde.

Vielleicht findet ja der eine oder andere ein paar Anregungen unter den aufgeführten Spielen. Eine kurze Übersicht oder Meinung zu den Spielen schreibe ich natürlich auch 🙂

Viel Spaß!

Tales of Vesperia: Definitive Edition

JRPG inkl. AddOns. Die Story ist sehr gut erzählt, leider sind viele (und es gibt wirklich viele!) Zwischensequenzen etwas langatmig. Lässt man sich drauf ein, hat man aber auf jeden Fall eine Menge Spaß. Tipp: Nicht auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad spielen. Das macht das zweite Durchspielen schwieriger.

Saints Row: The Third – Remastered

3rd-Person-Action mit abgedrehtem Humor. GTA in lustig. Hier gehts zu meinen Erfahrungen: https://autorenhund.blog/2020/05/23/saints-row-the-third-remastered-xbox-one-x/

Minecraft Dungeons

Diablo im Klötzchen-Stil. Oder eher Torchlight im Klötzchen-Stil? Hier gehts zu meinen Erfahrungen: https://autorenhund.blog/2020/05/27/minecraft-dungeons-xbox-one-x/

Overlord II

Gabs im Rahmen von Games with Gold kostenlos. Wer noch die Xbox 360-Version hat, kann dank Abwärtskompatibilität einfach die Disk einlegen und (nach einem Download) spielen. Overlord II hat was von Dungeon Keeper in Form eines 3rd-Person-Actionspiels und macht durchaus Spaß. Meins war es jedoch nicht ganz.

Moving Out

Puzzlespiel im Stil von Totally Reliable Delivery Service oder Human Fall Flat. Macht Spaß, besonders zu zweit, aber mir fehlt da irgendwie was.

Deliver us the Moon

Im Grunde ein super Spiel. Interessantes Setting, auch wenn die Story zunächst etwas abgegriffen scheint. Man steuert die Hauptfigur in der Ego- und auch der 3rd-Person-Sicht, löst kleinere und größere Puzzles und versucht herauszufinden, warum der Mikrowellensender keine Energie mehr vom Mond zur Erde liefert. Was mich gestört hat: Teilweise muss man sich schon arg mit dem Controller verrenken, um manche Puzzles zu lösen. Das mag realistisch sein, aber es nervt auch, wenn ein Millimeter über Leben und Tod entscheidet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s