Sommerhaus der Stars

Immer wenn man denkt, es geht nicht mehr weiter runter mit dem Niveau, packt irgendjemand aus Berlin am Rhein eine Schaufel aus…

So auch gestern bei der 9. Folge des diesjährigen Sommerhauses, das diesmal in NRW gedreht wurde.

Ich werde hier nicht die Sendung rezitieren, das haben andere schon wirklich super gemacht.

Was ich mich allerdings immer mehr frage: sind die Gestörten wirklich so hohl und naiv oder ist das alles Kalkül?

Es wird alles gefilmt und aufgezeichnet. Das ist Sinn und Zweck der Show. Seit 2 Jahrzehnten gibt es diese Big Brother-Formate, also sind gerade die jungen InFlUeNcEr damit aufgewachsen, müssten also wissen, dass man in einem solchen Format nichts verheimlichen kann.

Trotzdem versuchen sie es. Andrej Mangold und Jenny waren wenigstens so schlau, andere für sich einzuspannen, die die richtige Drecksarbeit machen. Trotzdem sind sie genauso unterbelichtet, wie der Bodensatz, der aktuell die Flagge der Hinterfotzigkeit hoch hält.

Da wird gerotzt, gehetzt und gelästert, beleidigt, gemobbt und manipuliert was das Zeug hält und in den Interviews konstatiert man selbstbewusst, dass man „straight“ und „real“ ist, dass man direkt und ehrlich alles anspricht und es nicht leiden kann, wenn was „hintenrum“ passiert.

Ein Interview später geben Asoziale wie Lisha (samt Schoßhündchen Lou) vor den Kameras stolz zu „der Schlampe was vorzuspielen und ihr dann ein Messer in den Rücken“ rammen zu wollen.

Nochmal: wissen die nicht, dass das gefilmt wird oder reicht dafür die Hirnkapazität nicht aus?

Natürlich empören sich die Zuschauer. Die Show macht aktuell regelrecht aggressiv, was den Unterhaltungsfaktor zwar nicht schmälert, aber dazu führt, dass man die Woche Pause zwischen zwei Folgen wirklich braucht.

Diese Empörung nehmen dann die Mobber und Egomanen zum Anlass, sich selbst zu profilieren und die Schuld auf den Sender (RTL) zu schieben, weil die „Schnitte in der Show alles falsch darstellen“ 🤦🏼‍♂️

Man kann viel schneiden, ja. Aber das sind keine Schnitte. Die Ausraster, die gerade von der kaputtoperierten Berliner Gossenmatratze kommen, sind vielleicht (!) aus dem Kontext gerissen, denn man sieht in 2,5 Stunden keine ganze Woche. Doch sie sind nicht zusammengeschnitten. Wenn diese ekelhafte „Person“ 10 Minuten am Stück geifert, hasst und hetzt und wie ein „Yo Alda“ nachts im Park „Guck misch nisch so an, du Fotze. Zeig mal Respekt, Bitch“ fordert, kann man das gar nicht schlecht schneiden. Man könnte es nichtmal positiv schneiden, denn auch wenn im Berliner Ghetto sowas wohl normal ist („In Kreuzberg würden sie die dafür die Knochen brechen“), hat ein solches Verhalten in einer halbwegs zivilisierten Gesellschaft nichts verloren.

„Meine Follower zerreißen die Alte“ geht’s dann weiter, in den Spielen wird sich abgesprochen und dies auch zugegeben, um die „Bitch“ Eva rauszuekeln und in den Interviews und den anderen Gesprächen stellt man natürlich klar, dass es ganz anders war.

Zeigt sich hier die Mentalität der heutigen Gesellschaft? Die anderen sind Schuld! Ich trage keine Verantwortung! Wenn du nicht machst was ich will, schlag ich dich zusammen!

Ist das so? Es macht jedenfalls den Eindruck. Das ältere Pharo-Pärchen jedenfalls spielt bei allem mit. Mitläufer, die meinen, wenn sie sich der lauten Prolltante anschliessen, werden sie verschont oder können in deren Fahrwasser bis ins Finale schwimmen. Aber diese Art Parasit kennt man auch aus dem „normalen“ Leben.

Bleibt zu sagen, dass das Sommerhaus neue Maßstäbe beim Asozialitätslevel setzt. Doch das liegt nicht an den ScHnItTeN. Das Sommerhaus ist auch ein kleiner Spiegel unserer Gesellschaft, in der sich manipulierende Grüppchen bilden, die mit aller mittelalterlichen Ekelhaftigkeit und Egozentrik gegen die „normale(r)en“ gehen und auch vor Gewalt nicht zurückschrecken, wenn das Unwetter Pack nicht spurt.

Wie auch immer: es ist großartige Unterhaltung, die aber etwas Nervenstärke erfordert, dann aber wie eine Art Zoo betrachtet werden kann. Ich hoffe mal, dass sich die Empörung über das Handeln und Gebaren von Annemarie, Tim, Lisha, Lou, Andrej, Jenny und den Pharos ins Bewusstsein der Leute einbrennt und man sich zukünftig auch im echten Leben gegen diese Art „Mensch“ stellt.

2 Kommentare zu „Sommerhaus der Stars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s