Fukushima / Atomausstieg

Der eine Tote wurde übrigens 2018 anerkannt. Man nimmt an, dass die Krebserkrankung unter Umständen beim Atomunglück ihren Ursprung gehabt haben könnte.

Ein Toter.

Ein Toter reicht aus, um von „todbringender Strahlung“ und „Verseuchung für viele Jahre“ zu reden, Deutschland einen Hau-Ruck-Ausstieg aufzuzwingen, der weder der Umwelt, noch dem Bürger irgendwas bringt.

Ich könnte hier alle Aussagen und alle Panikmache aufführen und kommentieren, doch wird das dann ein sehr langer Beitrag. Daher lasse ich es bei weiterführenden Links, die etwas mehr Realität in den Ökowahnsinn der heutigen Aktivistinnen bringen.

Ein Toter durch Atomunglück bestätigt (BBC)

Fukushima und der Mandela-Effekt (Tichys Einblick)

UNSCEAR-Report 2020 zu Fukushima (UNSCEAR)

Was wirklich gefährlich ist (Prof. Gerry Thomas, YouTube)

Fukushima und Tritium (Quarks)

Grüne Kreativwahrheit 1 (Wirtschaftswoche, unten)

Grüne Kreativwahrheit 2 (Welt)

Profiteure der Panikpolitik (FAZ)

Energiewende schlecht konzipiert (Handelsblatt/Bundesrechnungshof)


Fassen wir zusammen:

  • Die freigesetzte Strahlung war und ist ungefährlich
  • Eine Verseuchung des Meerwassers findet nicht statt
  • Röntgen ist belastender als hektoliterweise „Fukushimawasser“ zu trinken
  • Das „verseuchte“ Gebiet ist schon längst wieder bewohnbar
  • Der Vergleich mit Tschernobyl hinkt extrem
  • Atommüll kann problemlos (aber nicht restlos) recycelt werden
  • Kurz nach dem Unglück schürten die Grünen Panik und feierten umgehend einen Wahlerfolg, stellten das erste Mal einen Ministerpräsidenten und schlachten seitdem die Toten durch Erdbeben und Tsunami gnadenlos für ihre Zwecke aus
  • Angst funktioniert und treibt die Menschen in die Arme von Neppern, Schleppern, Bauernfängern
  • In der Konsequenz erwarten uns belegbar teurer Strom, mehr Abgaben, unsichere Energieversorgung

Gut, was will man erwarten von einer Partei, die mit Angst und Hass Wahlkampf führt und sich bei der Entscheidung, ob man sexuellen Missbrauch härter bestrafen soll, enthält..?

Warum sagt man nicht einfach: „Hey, lasst uns aussteigen. So schaffen wir neue Märkte und Bedarfe, weil so wie bisher lebt unsere Industrie keine 50 Jahre mehr und nebenbei tun wir noch was für die Umwelt.“

Warum muss man was erfinden, was vorschieben? Es wirkt! Wer Angst hat, macht viel mit, nimmt viel in Kauf. Auch Dinge, die man eigentlich nicht will. Die Angst soll verschwinden – nichts anderes zählt. Auch keine Fakten oder das Parteiprogramm oder die Geschichte…


Lest euch die verlinkten Artikel durch und macht euch selbst ein Bild.

Ich für meinen Teil werde diese Partei voller hasserfüllter Egomanen und Manipulatorinnen nicht unterstützen. Wer Tote missbraucht und wem missbrauchte Kinder egal sind – nichts anderes bedeutet es, wenn man sich enthält! – der darf nirgendwo irgendwas regieren!

Ein Kommentar zu “Fukushima / Atomausstieg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s