Paketboten im Netflixzeitalter

Ist das bei euch auch so?

Also dass Paketboten extrem nervig geworden sind..?

Klar, der Job ist nichts, was ich gerne machen würde. Gerade Sub-sub-subunternehmer verdienen auch kaum was, haben extremen Zeitdruck und lange Tage. Allerdings werden sie auch nicht gezwungen, diese Arbeit zu machen. Solange es Leute gibt, die für einen Hungerlohn arbeiten, solange wird es Hungerlöhne geben. Eigenverantwortung und so…

Deswegen habe ich auch kein Mitleid und bestehe darauf, dass die Leute ihre Arbeit machen – oder sich was anderes suchen, wenn sie das nicht wollen.

Die DPD-Aktion letztens war nur eine unter vielen. In der supertollen und extrem effektiven Lockdownzeit – also seit über einem Jahr – boomt der Onlinehandel und in der Konsequenz auch die Lieferdienste.

Mehr Arbeit, mehr Druck, mehr Stress und weniger Zeit. Ach Gott.

Was mit aber aufgefallen ist: die Leute nerven mittlerweile. Früherklingelte der Paketmensch, man hörte das, stand auf, ging zur Tür, öffnete selbige – ggf. mit Türöffner – und nahm das Paket entgegen.

Heute klingelt die Pakettante, man hört das, es klingelt erneut, man steht auf und noch bevor man die Tür (oder den Öffner) erreicht, klingelts nochmal. Mit Glück jedenfalls. Oft hört man nur noch den Briefkastendeckel und sieht den Paketfutzi davonhecheln.

Klar. Durch Netflix & Co. haben wir ja gelernt, dass jeder Mensch direkt neben der Haustür schläft, isst, wartet. Somit kann man natürlich innerhalb von 4 Sekunden die Tür öffnen. Tut man dies nicht, ist man nicht da. Zeit ist Geld, Serien sind Realität.

Ich persönlich sitze im Wohnzimmer. Wenn’s klingelt, gehe ich umgehend zur Tür. Das dauert keine 20 Sekunden (inkl. Hund wegschicken) und dürfte recht schnell sein. Doch für die Paketinatoren ist das wohl zu lang…

Man kann’s aber auch wie der o.a. DPD-Typ machen und einfach behaupten, man hätte geklingelt oder geliefert. Da spart man noch mehr Zeit. Gut, man ist auch seinen Job los, aber der ist ja eh zu schlecht bezahlt – weils genug Dödel gibt, die das unterstützen, indem sie da arbeiten.

Sucht euch doch einen richtigen Job. Einen, der euch mehr liegt und wo ihr nicht anderen Menschen auf die Nerven gehen könnt.

Entweder richtig oder gar nicht!

Und bitte: Netflix ist nicht die Realität. Nur weil da innerhalb von 4 Sekunden die Haustür geöffnet wird, ist das nicht realistisch. In den Filmen und Serien geht auch nie jemand kacken…

Meine Fresse…!

Montag

Auch wenn Wochentage für mich nicht mehr so viel Relevanz haben, gilt doch das Motto von Garfield: „Ich hasse Montage!“

Der Hund wollte nicht aus dem Auto raus. Seitdem wir zusammen im Wald waren und dort in der Nähe eine Sprengung stattfand, bleibt er stur im Auto sitzen und lässt sich nur mit viel Geduld dazu bewegen, auszusteigen. Dass das aber auch an anderen Stellen so ist – sofern wir mit dem Auto dorthin fahren – ist neu. Da brauchen wir jetzt wohl etwas Geduld…

Im Lidl war die Hölle los. Um 11. 4 von 5 Kassen geöffnet, Schlangen bis zum Kühlregal (aber wenigstens mit Abstand). Auf dem Parkplatz herrschte fast schon Party- oder besser Basarstimmung. Wenigstens waren die Bettler mit ihren Air Pods nicht da. War wohl noch zu nass am Boden.

Stromausfall gabs dann auch noch. Muss man sich daran jetzt gewöhnen? Energiewende und so? Naja. Wer braucht schon Strom im Home Office oder beim Arbeiten in der Cloud.

Und DPD zickt rum. Meine Frau hatte was bestellt, was immer mit DPD geliefert wird. Und jedes einzelne Mal gibts mit diesem Saftladen Probleme. Wir arbeiten beide von Zuhause, sind also da, können die Tür aufmachen. Dazu müsste man aber klingeln. DPD macht das nicht. Haben die hier noch nie gemacht. Jedesmal gibts ne Mail (kein Zettel), dass man das Paket am Rektum der Welt abholen kann. Toll. Am Donnerstag kam auch eine Mail. Das Paket wäre vor die Wohnungstür gelegt worden. War es nicht. Wieder kein Zettel. Kundendienst stellt sich quer, das übliche eben. Die angestrengte Fahrerbefragung hat heute auf Nachfrage – nachdem wir eigentlich nach spätestens 48 Stunden angerufen werden sollten – ergeben, dass das Paket zugestellt worden sei. War es nicht, ist es nicht. Da kann man dann als Callcenter-Tante schonmal den Hörer auflegen…

Der Tag ist noch jung, mal schauen wie er weitergeht 😁