Gibts eigentlich noch interessante Bücher?

Ich suche seit Wochen – für mich – interessante Bücher bzw E-Books, Romane, doch ich werde nicht fündig.

Ich mag SciFi und Science Thriller. Gerne auch sowas wie „Der Kristall“ oder auch „Das Artefakt“ oder „Das Fossil“ (Teil 1).

Das, was ich bisher finden konnte, ist zwar interessant, aber es hört meist da auf, wo es spannend wird, bleibt oberflächlich. Oder es ist 70 Jahre alt und vom Schreibstil her… gewöhnungsbedürftig.

Amazon ist keine große Hilfe. Klickt man da auf den Kindle-Shop und dann auf Science Fiction, springt einem der 08/15-Liebesschmodder entgegen.

Oder stumpfer Mord und Totschlag.

Oder politisch durchzogener Zeitgeistmurks.

Ich möchte aber keine „Sci Fi Alien-Krieger-Romanze“ lesen. Ich will auch nicht wissen, wer den Opa an der Ostseeküste ermordet hat. Es interessiert mich nicht, ob der Mathematikprofessor homophob ist. Und dass Merlin unglücklich in seine Stehlampe aus der Zukunft verknallt war, ist mir auch egal.

Leider scheint genau das die Art von Roman zu sein, die heute gerne gelesen wird. Das Land der Dichter und Denker bringt am laufenden Band entweder C-Movies in gedruckter Form hervor oder eben irgendwelche Schnulzen, die nichts anderes sind als Rosamunde Pilcher mit Laserkanonen ohne Tiefgang… eben Fließbandware ohne Substanz in allen Bereichen.

So zumindest mein Eindruck beim Stöbern in Kategorien wie „Dystopien“, „Space Opera“, „Fantasy“ oder „Zeitreisen“. Warum machen die nicht einfach ne neue Kategorie „Rotz“? 🤷🏼‍♂️

Was ich gerne gelesen habe:

  • Transport
  • Das Fossil (1)
  • Necroscope
  • Das Artefakt
  • Der Kristall
  • Silo
  • Lost God
  • Shannara
  • Vergessene Welten
  • Die Traumvektor-Tetralogie
  • Der ewige Held
  • Gotrek und Felix
  • Hyperion / Endymion
  • Ready Player One
  • Epic
  • Saga
  • alles von Andreas Eschbach
  • alles von Terry Pratchett

Das sollte meine Präferenzen aufzeigen. Aber sowas finde ich nicht mehr.

Kennt ihr was Passendes?