Badbescherung

Ja, das kann der Autorenhund nicht leiden: Bad. Und Dusche.

Wer sich wälzt, wird gewaschen. So ist der Lauf der Dinge. Jede Freiheit hat ihre Grenzen und jeder miefende Fleck im weihnachtlich ruhigen Wald seine Handbrause.

Das weiß der kleine Wuschel auch ganz genau. Auch wenn er keinerlei Probleme hat, in alle möglichen Gewässer zu springen, so meidet er das Wasser aus dem Hahn wo er nur kann. Ein toller Wasserhund…

Baden in der Nordsee? Planschen in der Brandung? Bälle holen im Meer? Tauchen in der Gracht? Schwimmen im Rhein? Stocki suchen um Chiemsee? Alles kein Problem.

Herrchen oder Frauchen steht im Bad und sagt „Komm“? Fluchtreflex!

Und so beginnt der zweite Weihnachtstag 2020 mit einem ausgiebigen Spaziergang bei 2 Grad (ohne Schnee, mit etwas Frost) im Wald, ein bisschen Gewälze im Laub und einer Schüttelorgie seitens Schika samt anschließendem Putzen von Bad und Flur.

Frohe Weihnachten 🤷🏼‍♂️😊